Ursa Delitzsch
Dämmstoff-Werk von Ursa in Delitzsch (Quelle: Ursa)

Xella

13. January 2022 | Teilen auf:

Ursa an Etex verkauft

Die belgische Etex-Gruppe übernimmt das Dämmstoffgeschäft des Duisburger Xella-Konzerns. Der Deal umfasst 13 Produktionsstandorte in Spanien, Frankreich, Belgien, Italien, Deutschland, Polen, Slowenien und Russland. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Mit Etex habe Ursa „einen starken Gesellschafter, der bereit ist, die Erfolgsgeschichte fortzusetzen“, sagt Xella-Chef Christophe Clemente. „Mit dieser Vereinfachung des Portfolios vollzieht Xella einen strategischen Schritt, um seine Ressourcen auf die Entwicklung unserer Baustofflösungen zu konzentrieren, um Nachhaltigkeit, Effizienz und Erschwinglichkeit für seine verschiedenen Kunden zu erreichen.“

Der Duisburger Baustoffkonzern hatte Ursa im Jahr 2017 übernommen. Das Unternehmen produziert Glaswolle und Dämmstoffe auf Basis von extrudiertem Polystyrol (XPS). „Die Übernahme von Ursa bestätigt die vor einigen Jahren von Etex eingeleitete Portfolioverschiebung hin zu einem weltweit führenden Unternehmen im Leichtbau und in der Modulbauweise“, sagt Etex-Chef Bernard Delvaux. „Diese Übernahme ist eine strategische Ergänzung für Etex, die eine neue Wachstumsplattform mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit verbindet.“

Zu Etex gehören bereits bekannte Baustoffmarken wie Cedral, Equitone, Eternit, Promat und Siniat.

zuletzt editiert am 17.01.2022