Gasgrill von Weber (Quelle: Weber)
Gasgrill von Weber (Quelle: Weber)

Industrie

08. December 2021 | Teilen auf:

Weber erzielt erneut Rekordergebnis

Der Grillhersteller hat im Geschäftsjahr 2020/21 (bis September) konzernweit rund 1,98 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Das entspricht einem Plus von 30 Prozent im Vorjahresvergleich. Konzernchef Chris Scherzinger strebt auch 2022 nach profitablem Wachstum.

„Unsere starken Finanzergebnisse zeigen weiterhin die Stärke der Marke Weber und unserer Produkte in allen Schlüsselsegmenten der Outdoor-Kochkategorie und in den Top-Grillmärkten weltweit“, kommentiert Weber-CEO Chris Scherzinger die Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/21. Das Unternehmen war in allen Märkten erfolgreich: In Nord- und Südamerika stieg der Umsatz um 25 Prozent auf 1,10 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 881 Millionen US-Dollar), in EMEA um 34 Prozent auf 726 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 542 Millionen US-Dollar) und in APAC um 49 Prozent auf 154 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 103 Millionen US-Dollar).

Der Bruttogewinn stieg um 35 Prozent auf 825 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 610 Millionen US-Dollar. Demgegenüber verringerte sich der Nettogewinn um 94 Prozent auf 6 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 89 Millionen US-Dollar). Dies sei in erster Linie auf die nicht zahlungswirksame, aktienbasierte Vergütung im Zusammenhang mit dem Börsengang im August dieses Jahres zurückzuführen. Das bereinigte Ebitda stieg um 35 Prozent auf 307 Millionen US-Dollar (Vorjahr: 227 Millionen US-Dollar).

Erst kürzlich hatte Weber einen neuen Produktions- und Logistikstandort in Polen eröffnet. Damit „verfügen wir nun über die umfassendste globale Produktionspräsenz der Branche und eine erstklassige Supply-Chain-Organisation“, sagt Scherzinger. „Diese Organisation hat entscheidend dazu beigetragen, dass wir die jüngsten logistischen Herausforderungen erfolgreich bewältigen und die beispiellose Verbrauchernachfrage mit einem Umsatzwachstum von 30 Prozent bedienen konnten.“ Weber strebe auch 2022 „ein profitables Wachstum“ an.

zuletzt editiert am 05.01.2022